Riester-Rente

Staatliche Förderung nutzen

Die Riesterrente wird in vielen Fällen durch den Staat gefördert und finanziell bezuschusst. Daher ist sie oft erste Wahl bei der Ergänzung der gesetzlichen Altersvorsorge.
In der Regel rechnet sich die Riesterrente bei sehr schwachen Einkommen und kinderreichen Arbeitnehmern gut, da die direkte finanzielle Förderung durch Zulagen anteilig entsprechend hoch ausfällt.

Besonders lohnenswert ist die Riesterrente auch für überdurchschnittliche Verdiener, da diese erhebliche Steuerersparnisse mit sich bringt.

Der Sockelbeitrag ist der Beitrag der mindestens gezahlt werden muss, um überhaupt eine Riesterrente abschließen zu können. Wenn 4% des Einkommens (incl. Zulage) als Eigenbeitrag jährlich aufgebracht werden, hat der Versicherte Anspruch auf die vollen staatlichen Zulagen. Der Beitrag ist dann entsprechend zulagenoptimiert.

Darüber hinaus können die Eigenbeiträge bis zu einer gewissen Höhe steuerlich abgesetzt werden und so die zu zahlende Steuerlast günstig beeinflussen. Man spricht in diesem Zusammenhang dann von steueroptimierter Beitragszahlung.

Lassen Sie sich Ihren persönlichen Nutzen errechnen...


Bitte beachten Sie diese Hinweise zum Film:


Dieser Film stellt keine Aufforderung zum Erwerb eines Riesterproduktes dar. Falls Sie unsicher sind, lassen Sie sich beraten. Wir empfehlen grundsätzlich im Vorfeld eine Bedarfsanalyse.
Für den Inhalt ist ausschließlich der Herausgeber verantwortlich.